top of page
Videowall & LED Videowand FAQ

Was ist vor dem Kauf einer LED Videowall zu beachten?

Vor dem Kauf einer Videowall sollte man sich über einige Punkte informieren. Die richtige Berechnung von Pixelabständen und Betrachtungsabständen spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Unser umfassender Leitfaden bietet Ihnen eine fundierte Übersicht über diese essenziellen Aspekte. Erfahren Sie, wie Sie präzise Berechnungen durchführen, um eine LED Videowand zu wählen, die optimal auf Ihre Anforderungen zugeschnitten ist

Betrachtungsabstand LED Videowall Pixel - Pitch Grafik

Betrachtungsabstand einer Videowall?

Der Betrachtungsabstand ist der wichtigste Aspekt bei der Bestimmung des Abstandes zwischen zwei Pixeln. Wenn Sie beispielsweise eine 4 × 2 Meter große Wall mit einem optimalen Betrachtungsabstand von 10 Metern wünschen, wählen Sie eine Pixelgröße von 5 mm.

Sind kleinere Pixelabstände immer besser?

Nicht wirklich. Denken Sie daran, je kleiner die Pixel sind, umso teurer wird der Bildschirm. Betrachten wir noch einmal das vorherige Beispiel einer 4 × 2 Meter großen Videowand, die wir aus 10 Meter Entfernung betrachtet haben. Die Bildqualität bleibt hier gleich, egal ob die Pixel 5 mm oder 3 mm groß sind. Wir meinen, dass Sie nicht unbedingt kleinere Pixel verwenden müssen, es sei denn, es besteht ein geringerer Abstandsbedarf.

Wie wähle ich die Auflösung einer Videowall?

Beim Kauf einer Videowall kommen oft viele Fragen auf. Eine der häufigsten Fragen betrifft die Wahl der besten Bildschirmauflösung. Ein Techniktipp: Sie müssen zuerst herausfinden, wie viele Pixel Sie für den Bildschirm benötigen, die Sie kaufen möchten. Diese Zahl sollte 30.000 Pixel nicht unterschreiten.

 

Natürlich ist uns die Wiedergabequalität wichtig. Denn wer will schon verpixelte Videos und Bilder sehen, die man nicht aus der Ferne, aber aus der Nähe sehen kann? Einige Anbieter sind der Meinung, dass die Entfernung der einzige Faktor ist, der bestimmt, ob Inhalte richtig auf einem Bildschirm angezeigt werden. Sie haben die Beziehung zwischen Auflösung und Entfernung falsch berechnet, ohne die Größe der Bildschirme zu berücksichtigen.

Woran erkenne ich die Gesamtzahl der Pixel einer LED Videowand?

Videowall Pixel Pitch - pro m² LED Videowand Grafik
Pixel Pitch Abstand zwischen den LED einer Videowand

Optimale Bildqualität: Pixelabstände für Innen & Außen Displays

Wenn Sie beispielsweise eine 2 m × 1 m großen Videowand kaufen möchten, rechnen Sie die Maße in Quadratmeter um, indem Sie die Breite mit der Höhe multiplizieren. Auf diese Weise erhalten Sie die entsprechende Fläche, die 2 Quadratmeter beträgt.

 

Jetzt müssen Sie für die Auflösung aus der Tabelle einen Wert, der größer als 30.000 Pixel ist, finden, wenn Sie die Anzahl der Pixel mit dem Quadratmeter multiplizieren.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie multiplizieren die Fläche mit einer 10 mm Pixel Anlage (entspricht 10.000 Pixel pro Quadratmeter laut Tabelle).
 

2 Quadratmeter x 10.000 Pixel pro Quadratmeter = 20.000 Pixel. Daher eignet sich dieser Wert nur für Textinhalte, nicht für Videos.

Nehmen Sie nun einen anderen Pixel Pitchabstand von 8 mm (15.625 Pixel pro Quadratmeter, laut Tabelle): 2 Quadratmeter x 15,625 Pixel pro Quadratmeter = 31.250 Pixel. Damit erhalten Sie für die Anzeige von Bildern und Videos einen gültigen Wert. Wenn Sie nicht wissen, welche Auflösung Sie wählen sollen, lassen Sie sich am besten von uns beraten.

Indoor und Outdoor LED Videowände

Sehr enge Pixelabstände (Fine-Pitch):

Für hochauflösende Anzeigen in Innenräumen, wie Kontrollräume, Fernsehstudios, Konferenzräume, Einkaufszentren usw. Die Pixelabstände liegen typischerweise unter 2 mm und können weniger als 1 mm reichen, um gestochen scharfe Bilder aus nächster Nähe zu liefern.

Standard Pixelabstände:

Für allgemeine Indoor-Anwendungen, bei denen eine gute Bildqualität gefordert ist, aber nicht unbedingt die extrem hohe Auflösung von Fine-Pitch-Displays erforderlich ist. Pixelabstände variieren zwischen 0,6 mm und 10 mm, um eine ausgewogene Darstellung zu gewährleisten.

Outdoor mit mittlerem Pixelabstand:

Für den Außenbereich, in dem Betrachter normalerweise weiter vom Bildschirm entfernt sind. Hier werden Pixelabstände von etwa 4 mm bis 20 mm eingesetzt, um auch aus größerer Entfernung eine klare und scharfe Bildgebung zu gewährleisten.

Outdoor mit größeren Pixelabständen:

Bei größeren LED-Videowänden im Freien, bei denen die Betrachtungsabstände weiter sind, können Pixelabstände von mehr als 20 mm eingesetzt werden. Diese eignen sich gut für Werbung an Gebäudefassaden, Sportveranstaltungen im Freien oder große öffentliche Plätze.

Was ist der technische Unterschied zwischen Innen und Außen LED Videowände?

Der technische Unterschied zwischen einem Indoor und Outdoor Display sind folgende. Auf der einen Seite schonen wir die Umwelt zu herkömmlichen Plakat tafeln, Outdoor Videowalls sind, wie der Name schon sagt, geeignet, um den gängigsten Umweltbedingungen im Freien standzuhalten. Sie sind schwerer als Innen Displays und ihre Helligkeit ist viel höher als bei innen Displays, da sie an Orten aufgestellt werden, die direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Angesichts all dieser Eigenschaften ist der Preis einer Outdoor Videowand  höher als der einer Indoor Mobilen Videowand.

Bildschirmhelligkeit einer LED Videowand Grafik
bottom of page